Unsere Angebote für Sie

Wir möchten Ihnen im Umgang bei der Verarbeitung des Erlebten der Flut mit ihren Folgen und anderen Belastungen mit unserer Erfahrung und Verständnis zur Seite stehen.

Angebote-Header-Bild
  • Vorhandene Kräfte erkennen und stärken (Ressourcen-Aktivierung)
  • Unterstützung für Betroffene und Familien
  • Bewältigung von Traumafolgen
  • Stabilisierung
  • Helfernetzwerk

Unsere Angebote

für Betroffene, Helfer und die Öffentlichkeit

sprechstunden-bild

Sprechstunden

Unser multiprofessionelles Team aus Sozialarbeitern, Pflegekräften, Psychologinnen und Ärztinnen ist für Sie in den Sprechstunden Ansprechpartner. Das Angebot ist für Sie kostenlos und mit vorheriger Terminanfrage möglich. Auf Wunsch ist eine Beratung auch anonym möglich.

Montag:

Sprechstunde Sozialdienst:
10:00 – 13:00 Uhr
Sprechstunde für Helfer und Betroffene:
13:00 – 16:00 Uhr

Dienstag:

Sprechstunde
9:00 – 12:00 Uhr

Mittwoch:

Familiensprechstunde:
10:00 – 12:00 Uhr

Donnerstag:

Jugendsprechstunde:
14:00 – 16:00 Uhr

Freitag:

Familiensprechstunde:
9:00 – 12:00 Uhr

Beratung

Sozialdienst

Wir haben ein offenes Ohr für jede Notlage. Wir überlegen gemeinsam den Weg, den Sie als Betroffene gehen möchten.

Wir stärken Sie darin, Ihre Fähigkeiten (wieder) zu entdecken und zu nutzen.

Wir helfen und unterstützen bei der Klärung von Ansprüchen und suchen mit Ihnen gemeinsam nach Hilfsmöglichkeiten

Medizinisch-psychologische Beratung

Wir sind ein Team aus Psychologinnen und Ärztinnen, aus der Kinder- und Jugendpsychiatrie und der Dr. von Ehrenwall`schen Klinik. Neben ersten stützenden Gesprächen sind auch mehrere Beratungstermine in Folge möglich, auch als Angebot für Familien. Sollte es Ihnen nicht möglich sein zu uns vor Ort in das Traumahilfezentrum nach Lantershofen zu kommen können wir (auf Anfrage) können wir auch aufsuchend arbeiten.

Informationsveranstaltungen

Was ist eigentlich Trauma?

Informationen rund um das Thema Trauma. Grundlagenwissen, die Rolle des Körpers, Behandlungsmöglichkeiten und Bewältigungsstrategien. Die Infoveranstaltung soll außerdem Raum für Fragen und Austausch bieten.

Selbstschutz und Stressbewältigung

Vermittlung von Grundlagenwissen rund um das Thema Stressbewältigung, zum besseren Verständnis und der Möglichkeit, sich vor den negativen Konsequenzen von Stress zu schützen. Die Infoveranstaltung soll außerdem Raum für Fragen und Austausch bieten

Spezielle Angebote für Kindergärten:

Supervisorische Begleitung und Unterstützung von Fachkräften und Teams zum Umgang mit traumatisierten Menschen.

Des Weiteren werden fachkompetente Inhalte vermittelt, welche helfen bestmöglich auf die besonderen Bedürfnisse der Menschen in ihrer aktuellen Lebenssituation einzugehen.

Gruppenangebote

Gruppe für Helfer:

Ab Januar – Informationen über die Verarbeitung von traumatischen und belastenden Erlebnissen, möglichen Umgangsformen und Strategien zum Selbstschutz.

Gruppenangebot für Betroffene (nur mit Anmeldung!)
von 15:00-16:30 Uhr Mittwoch:

Vermittlung von Informationen zum besseren Verständnis und Bewältigungsstrategien für den Umgang mit belastenden Ereignissen. Fünf aufeinander aufbauende Gruppentermine á 1,5 Stunden, einmal die Woche.

Helfertreff

Findet am 2. Freitag im Monat von 13.00 – 14.30 Uhr statt.

Fortbildungen

Supervisionsgruppen THZ:

In den mittlerweile neun Monaten nach der Flutkatastrophe haben sich sehr viele Professionelle und Ehrenamtliche eingesetzt zur Hilfe von Menschen im Ahrtal, die von der Flut betroffen und traumatisiert sind.

Zur Unterstützung dieser sowohl professionellen als auch ehrenamtlichen Helfer bieten 
Frau Dr. Susanna Smolenski, Chefärztin i.R. und Herr Dr. Christoph Smolenski, Ärztlicher Direktor i.R., Supervisionsgruppen an:

Ab Mai 2022

Ab Mai 2022 jeweils eine Supervisionsgruppe für professionelle Helfer in der Arbeit mit traumatisierten Menschen und eine Supervisionsgruppe für ehrenamtliche Helfer in der Arbeit mit traumatisierten Menschen an.

Dr. Christoph Smolenski:

Donnerstag, 12.05.22, 15.30 – 17.00 Uhr, ehrenamtliche Helfer

Dr. Susanna Smolenski:

Mittwoch, 25.05.22, 14.00 – 15.30 Uhr, ehrenamtliche Helfer

Dr. Susanna Smolenski:

Mittwoch, 18.05.22, 14.00 – 15.30 Uhr, professionelle Helfer

Dr. Christoph Smolenski:

Freitag, 27.05.22, 15.30 – 17.00 Uhr, professionelle Helfer

Anmeldung über Sekretariat THZ.

Dr. med. Christoph Smolenski

Facharzt für Neurologie und Psychiatrie
Facharzt für Psychosomatische Medizin und Psychotherapie
Psychoanalyse
Ärztlicher Direktor i.R. der Dr. von Ehrenwall’schen Klinik

Dr. med. Susanna Smolenski

Fachärztin für Psychiatrie, Psychotherapie, Psychosomatik und Neurologie
Chefärztin i.R. der Dr. von Ehrenwall’schen Klinik

QiGong

Wann? : Dienstags 13.00 Uhr und freitags 10.00 Uhr
Wo? : Wiesen vor dem THZ, Treffen am Parkplatz
Für Wen? : Bei begrenzter Teilnehmerzahl bitte nach telefonischer Voranmeldung; Kostenloses Angebot, keine Vorkenntnisse erforderlich, bequeme Kleidung

Da das Angebot ausschließlich im Freien stattfinden kann, fällt es bei Regen leider aus.

Haben Sie Fragen oder Anregungen? Kontaktieren Sie uns gerne.